Was ist drin?

Mediterraner Geschmack mit frischen Zutaten

Wer die mediterrane Küche liebt und schätzt weiß, dass hier vor allem frische und gesunde Zutaten zu leckeren Speisen verarbeitet werden. Nichts Anderes hat sich Ergüllü seit über 20 Jahren auf die Fahnen geschrieben. Original griechischer FETA g. U., echter Knoblauch oder bestes Olivenöl gehören bei der Produktion der Cremes, Dips und Antipasta immer dazu. Genauso wie gegrillte italienische Auberginen, frische Gurken und natürlich frische Kräuter. Denn alle diese Zutaten sorgen für Urlaubsgefühle auf der Zunge und sind Teil einer gesunden und vegetarischen Ernährung.

Nur Original ist Original

Schon bei der Verwendung des FETA g. U.-Käses kann man viel falsch machen. Denn FETA g. U. ist nicht FETA g. U.. Das weiß man bei Ergüllü und verwendet dort nur zertifizierten und dem EU-Sigel klassifizierten Schafs- oder Ziegenkäse. Denn nur FETA g. U. der nach Originalzutaten und original Herstellungsverfahren auf dem griechischen Festland oder den griechischen Inseln produziert wird, darf sich Original griechischer FETA g. U. nennen. Und nur dieser wird beim Feinkosthersteller aus Ratingen verwendet. Der Geschmack des in Salzlake eingelegten Käse ist unwiderstehlich. Er ist darüber hinaus sehr gesund dank seiner hohen Mengen an Vitamin B2 und B12. Schon seit der Antike stellen die Griechen diesen leckeren Käse her, der zur mediterranen Küche einfach dazugehört.

Echter Knoblauch und bestes Olivenöl für Körper und Seele

Was wären die Dips, Cremes und Antipasti ohne frisches Gemüse aus südländischer Art. Echter Knoblauch ist schon seit Jahrtausenden ein wichtiges Nahrungs- und Heilmittel. Dips wie Aioli und Tzatziki kommen ohne das Lauchgewächs gar nicht aus. Im gesamten Mittelmeerraum lebt die einheimische Küche von der Verarbeitung von Knoblauch. Er schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist auch gut für Körper und Seele, da er antibakteriell wirkt und die Blutfettwerte senkt. Ebenfalls ein wahrer Heilbrunnen aus dem Mittelmeerraum ist bestes Olivenöl. Das Öl aus den Früchten des Olivenbaums ist ebenfalls fester Bestandteil in der mediterranen Küche. Es eignet sich besonders gut zum Braten und Frittieren. Aber auch zum Anmachen von Salaten oder als Grundlage für Dips und Cremes ist bestes Olivenöl nicht wegzudenken. Zudem soll es entzündungshemmende Wirkung haben.

Echte Leckerbissen sind frische Gurken und gegrillte italienische Auberginen

Die Aubergine ist eine Eierpflanze und kam vor vielen Jahren aus Asien nach Europa. Heute ist das Gemüse Grundlage vieler mediterraner Leckerbissen. Ob es das Moussaka aus Griechenland oder gefüllte Auberginen aus der Türkei sind, gerade in den Mittelmeerländern kommt das gesunde Gemüse sehr oft auf den Tisch. Als Antipasti kennt man gegrillte italienische Auberginen, die in Scheiben geschnitten verarbeitet werden. Auch hier verwenden wir nur hochwertige und frische Auberginen. Das gilt auch für frische Gurken, die beispielsweise im Tzatziki verarbeitet werden. Gurken zählen übrigens zu den gesündesten Gemüsen. Sie bestehen aus sehr vielen Vitaminen und Mineralstoffen.

Frische Kräuter sind mehr als eine Verfeinerung

Frische Kräuter wie Basilikum, Oregano, Minze, Thymian, Majoran, Bohnenkraut, Salbei, Lavendel oder Rosmarin sind fester Bestandteil eines jeden mediterranen Gerichts. Sie verleihen den Dips, Cremes oder Antipasti ihren charakteristischen Geschmack. Dabei sind frische Kräuter aber mehr als eine Verfeinerung. Sie fördern auch die Gesundheit. Damit ist der Verzehr unserer mediterranen Gerichte einfach mehr: ein wahres Geschmackserlebnis.